Unser Schülerpatinnen und -paten bilden sich fort

Gespannt betraten unsere Schülerpaten am Sonntag Nachmittag die Räumlichkeiten der evangelischen Jugendkirche in Stuttgart. Hier findet, in Kooperation verschiedener interreligiös aktiver Gemeinden, jährlich ein Seminar für Jugendliche statt.

Das interreligiöse Jugendseminar dieses Jahres mit dem Titel „Ich bin so frei...“ hörte sich sehr vielversprechend an.

Das Zusammenkommen mit Jugendlichen verschiedenster Herkunft auf der einen Seite, das kontrovers diskutierbare Thema „Freiheit“ auf der anderen Seite, bot dieser Nachmittag allen Schülern prägende Eindrücke.

Nachdem zunächst in lockerer Atmosphäre ein kurzes Kennenlernspiel durchgeführt wurde, ging es in die Hauptrunde: Den Schülern wurde Gelegenheit geboten, den Begriff der Freiheit in unterschiedlichem Licht zu durchleuchten: Namhafte Biografien, wie die von Nelson Mandela, Martin Luther, Muhammed Ali und Anne Frank prägten den Nachmittag und dienten zur Aufklärung des Freiheitsbegriffes.

Schülerstimmen
“Ich fand es interessant, zu erkennen, wie diese wichtigen Persönlichkeiten die Gesellschaft und den Freiheitsbegriff geprägt haben.“
„Spannend auch, dass man zwei Arten von Freiheit unterscheidet - die innere und die äußere Freiheit.“
„Freiheit scheint nichts Selbstverständliches zu sein - für die Freiheit, die wir jetzt auskosten, haben manche Menschen hart gekämpft.“
„Es war ein sehr informativer und lernreicher Nachmittag, aus dem wir Schülerpaten viel mitgenommen haben.“

Im Kopf das alte Lied „Die Gedanken sind frei...“ summend, den Koffer voll mit neuen Kontakten, beladen mit neuem Wissen, betraten unsere Schülerpaten ihre neue Welt voll Freiheit.